Archive for the DIY Category

Nov 6 2016

Halloweendeko DIY – PART II

Neben den Kürbissen die wir verschönert haben, haben wir auch noch einiges gebastelt.

Fensterbilder:

Geister

Hierzu einfach nur freihand Geister auf einen schwarzen Karton zeichnen, ausschneiden und auf das Fenster kleben.

Geister

Hier habe ich ebenfalls Monster kreiert und auf einen schwarzen Karton gezeichnet und ausgeschnitten. Hier haben wir allerdings dann die Augen mit seidenpapier bunt beklebt die nach außen dann super schön bunt läuchten!

Wattestäbchenskellett:


Dafür hat man eigentlich alles an Zubehör zuhause. Ein Stück Papier – hier war es weil es besser zu rgeltung kommt ein schwarzer Karton – und Wattestäbchen.
Einfach den Karton nehmen und mit Wattestäbchen ein Skelett darauf legen.
Leon konnte sie dann mithilfe von einem Uhustick aufkleben. Hat ihm super viel spaß gemacht und das Endergebnis war äußerst gruselig!

Spinne mit roter Nase, Spinnen aus Handabdrücken und Monsterspinne:

    1. Diese Spinne besteht nur aus 2 unterschiedlichen Kreisen, 4 gleich lange streifen, einer roten Nase und 2 Augen. Alles zusammengeklebt ergibt diese lustige Spinne!
    2. Und wieder kommt ein schwarzer Karton zum Einsatz. Dafür habe ich die Hände von Leon genommen und darauf mit einem Bleistift abgepaust. Danach ausgeschnitten und vor mich hingelegt. Der Körper besteht aus einem großen ausgeschnittenen Kreis. dahinter habe ich die Hände angeklebt. Sie wirken daher wie kleine Spinnenbeine. Die Augen habe ich aus Buntem Karton ausgeschnitten und mit schwarzem Filzstift kleine Pupillen gemalt. Fertig waren die kleinen Spinnen!
    3. Die große ebenfalls aus schwarzem Karton ausgeschnitten. Dafür habe ich 2 unterschiedlich große runde Kreise ausgeschnitten wobei ich bei einem die langen Zähne dran gelassen habe.
      Die Beine bestehen aus lauter einzelnen streifen die ich dann zusammengeklebt habe.
      Mithilfe von diesen Fotoklebestreifen habe ich sie dann an die Wand geklebt und hält bis jetzt Bombenfest und hinterlässt keine Spuren nach dem Abziehen.

Süßes Skellett:


Bei dem Skellett habe ich mich ein wenig im Internet schlau gemacht. Nachdem ich aber nur kleine Vorlagen oder Vorlagen die nicht zu gebrauchen waren gefunden habe, habe ich kurzerhand selbst eine gezeichnet.
Wer will kann sich die datei gerne HIER runterladen. Die Vorlage ist ein pdf Format und A4 groß und man muß sie nur mehr ausschneiden. Am Besten zu der Außenlinie ca 0,5 cm platz lassen und ausschneiden, dann kommt es am besten zur Geltung!
Normalerweise gibt es so kleine Verbindungsteile die man kaufen kann dann werden die einzelnen Gelenke beweglich. Ich hatte sowas allerdings nicht zuhause und hab es auf die schnelle auch nirgends auftreiben können also haben wie sie einfach zusammengeklebt und so an seine Kinderzimmertüre geklebt. Effekt hatte es den selben – sehr sehr gruselig unser süßes Skellett 🙂

Okt 28 2016

Halloweendeko DIY – PART I

Dieses Jahr war es wieder soweit und das alljährliche Halloween basteln stand am Programm. Seitdem mein kleiner im basteln und malen schon so einigermaßen fit ist, haben wir das Ritual einen Kürbis zu verschönern.
Also hab ich mich auf den Weg gemacht und habe Kürbisse besorgt. Ich hatte Glück und habe 3 super schöne und große gefunden. 2 davon waren zum verschönern gedacht und einer davon zum schnitzen.

Rausgekommen ist das hier:

Kürbisse
Alles was man dafür benötigt ist:

  • Acrylfarbe in schwarz
  • Pinsel zum anmalen
  • Moosgummi in weiß und rot
  • ein Bleistift
  • eine Schere
  • 1 großen schwarzen Bogen dicken Karton (je nach Größe sogar 2)
  • Glitzerkarton – wir hatten dunkelbraunen
  • Klebstoff
  • Heißklebepistole
  • Messer für den Kürbis

 

Die Fledermaus:

Den Kürbis mit 2 schichten schwarzer Acrylfarbe bemalt. Ich habe sie dann über Nacht gut trocknen lassen.
Die Flügel, habe ich auf schwarzen Karton freihändig aufgemalt und ausgeschnitten. Danach runde Glitzer Kreise aus dem braunen Glitzer Karton ausgeschnitten und auf Flügel geklebt.
Ich habe an den Flügeln noch ca. 1 cm Ansatz gelassen den ich zur Befestigung in den Kürbis gesteckt habe nachdem ich mit einem Messer einen kleinen Schlitz gemacht habe.
Der Mund und die Augen sind freihändig auf das Moosgummi gemalt, ausgeschnitten und mit Hilfe der Heißklebepistole aufgeklebt.

Ich habe als stütze noch kleine Holzspieße hinter die Flügel geklebt und in den Kürbis gesteckt damit sie schön steif bleiben. Hat man sie in der Wohnung stehen dürfte das nicht nötig sein.

 

Die Katze:

Die Ohren sowie den Schwanz habe ich wieder Freihand auf den schwarzen Karton gezeichnet und ausgeschnitten. Die weißen Ohrspitzen und punkte vom Schwanz sind aus weißem Moosgummi ausgeschnitten und mithilfe von Klebstoff aufgeklebt.

Die Augen, die Nase, der Mund und die Schnurrbarthaare sind ebenfalls aus Moosgummi ausgeschnitten und mithilfe der Heißklebepistole befestigt.

Den Schwanz habe ich am Ansatz ebenfalls in den Kürbis gesteckt und danach mit einem kleinen Holzspieß verstärkt.

 

Jetzt zieren sie unsere Stiegen vor der Eingangstüre und sofern sie nicht nass werden halten sie es da mit Sicherheit auch noch ne weile aus 🙂