Neues Familienmitglied – Teil II

Nachdem wir mit dem Kauf des Hamsterkäfigs nicht ganz so zufrieden waren, haben wir uns im Netz schlau gemacht und nach alternativen gesucht. Ich wurde dann auf diversen Seiten und auf Pinterest fündig. Und zwar war die Antwort: Eigenbau!

Also ein paar Seiten abgesucht, tips gelesen, alle Infos eingesaugt die man auf die schnelle gefunden haben und ab ging es zu Ikea. Jetzt fragen sich alle was man da gerade bei Ikea sucht. Und zwar eine Vitrine!
Ganz genau, eine Vitrine.


Diese kann man super nutzen und zu einem „Gehege“ umbauen. Wir haben die gunst der stunde und die Gelegenheit genutzt und auch gleich noch eine neue Kommode dazu angeschafft und zwar 2 mal einen Malm. Das dient in dem Fall auch perfekt als unterlage zur Vitrine.


Mein Freund durfte sich zuhause gleich mal ans Montieren machen. Der hatte zwar eher Bock auf Käfig einrichten aber was muß das muß!

Die Vitrine an sich war super easy und schnell zusammenzubauen. Der Malm an sich auch, nur Bock auf Laden zusammenschrauben hatte M. dann irgendwann nicht mehr. Mit ein bisschen anfeuern und betüteln hat ers dann aber doch geschafft und alles war fertig.

Die Vitrine an sich war schnell eingeräumt und der Hamster konnte sein neues und endgültiges Zuhause beziehen.

Hamster und Eltern waren happy und der kleine Löwe sowieso, da er durch die Vitrine viel bessere sicht auf seinen neuen Schützling hat 🙂

Was in der Vitrine so alles seinen Platz gefunden hat und was wir verwendet haben, erfahrt ihr im 3. Teil!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.