Süßes Blumenbrot

Hier kommt etwas super leckeres das man in viele Varianten abwandeln kann. Egal ob deftig oder süß, auf jeden Fall immer etwas fürs Auge und den Gaumen!

Ich musste ihn mittlerweile schon ganze 4 mal machen und jedesmal waren alle restlos begeistert 🙂

Als erstes muß man den Hefeteig zubereiten.

  • 500g Mehl
  • 1 Würfel fische Hefe
  • 20g Butter
  • ca. 3 EL lauwarme Milch
  • 3EL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Ei

  • Frische Hefe mit ein wenig Zucker in warmer Milch ein paar Minuten gehen lassen.
  • Dann mit den anderen Zutaten zusammen einen Teig kneten und zugedeckt ca. eine Stunde auf das doppelte aufgehen lassen.
  • In der Zwischenzeit kann man sich an die Füllung machen. Ich entschied mich für eine Nussfüllung.
    Mohnfüllung oder zb. mit Apfel ist auch sehr sehr lecker!

  • 100g Haselnüsse
  • 100g Mandeln
  • 50g Zucker
  • 1 Ei
  • 25g Milch
  • 25g flüssige Butter

Alle Zutaten miteinander vermischen

Wenn der Teig dann fertig ist, wird er in etwa drei gleich große teile geteilt.

Den ersten teil rollt ihr rund aus.
Entweder ihr legt es dann auf einen 28cm großen Springformboden, oder wenn ihr so etwas nicht habt macht ihr es vlt. so wie ich und nehmt ein Pizzateller zur Hilfe.
Mir dem Pizzaroller hab ich ihn dann rund zugeschnitten.

Auf diesen Boden streicht ihr dann eine Hälfte eurer Füllung.

Danach rollt ihr den zweiten Teigabschnitt aus und legt ihn auf den ersten.
Diesen bestreicht ihr dann mit der zweiten Hälfte der Füllung.

Den dritten Teigabschnitt rollt ihr auch genauso aus und legt ihn oben als Abschluss drauf.
Dann markiert ihr mittig mit einem Glas oder dergleichen einen Kreis.

Den Teig schneidet ihr dann in gleichgroße Stücke.
Den Mittelteil den ihr markiert habt dürft ihr allerdings nicht einschneiden.
Aufgepasst: es muß immer eine gerade Zahl dabei herauskommen.
Also 2, 4, 6, 8, usw.
Bei mir waren es 16 Teile.

Dann beginnt der etwas knifflige Teil.
Ihr nehmt 2 Stücke gleichzeitig, lockert sie und dreht sie von innen 2 mal nach außen und legt sie wieder hin.

Das macht ihr im Uhrzeigersinn mit dem ganzen Brot.
Wie man unten erkennen kann entsteht in der Mitte eine Sternenform.

Dann nehmt ihr wieder die ersten 2 Teile und dreht sie nochmal nach außen.
Diesesmal allerdings nur zur hälfte das es senkrecht steht so wie unten auf dem Bild.
Die unteren enden zusammendrücken und die oberen nach außen drehen und ebenfalls andrücken und gegebenenfalls nach unten in den Teig schieben das ein schöner Abschluß entsteht wie auf dem Bild danach zu sehen ist..

Das fertige Brot lasst ihr dann noch 10 minuten „gehen“ und gebt es dann bei 190°-200° Ober- Unterhitze ca. 20 Minuten in den Ofen.
Fertig ist es, wenn es ganz leicht braun ist.
Achtung: Nicht zu lange sonst wird euer Brot zu hart!

Wenn es fertig und abgekühlt ist könnt ihr bei belieben noch Zuckerguss darüber machen.
Je nachdem wie süß ihr es haben wollt.
Sieht außerdem auch noch sehr lecker aus!





Ich hoffe euch gefällt mein Rezept und probiert es vlt. sogar aus!
Ich würde mich über euren Bericht freuen 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.